Das Spiel mit der Angst vor dem Tod

Ich möchte hier eine Podcastfolge teilen, die ich im März 2020 aufgenommen habe.


Die Angst vor dem Tod macht es möglich, dass weltweit eine riesige Panik vor einem Virus ausbrechen kann und die Regierung die absurdesten Maßnahmen in die Wege leiten kann, ohne dass es eine Gegenwehr gibt. Im Gegenteil werden die "Schutzmaßnahmen" doch häufig sehr begrüßt. Ich bin sehr sicher, wenn die Menschen ihre wahre Herkunft kennen würden, ihren Ursprung, die Essenz, die ihnen inne wohnt - all das, was in der Welt passiert, wäre nicht mehr möglich.


Es gäbe keine Spaltung mehr, keine Gewalt, keinen Betrug, keinen Neid und keinen Hass. Und vor allem keine Angst vor Tod und Krankheit, weil all das ganz anders betrachtet werden würde. Der Tod ist nicht das Ende und Krankheit eine Botschaft der Seele. Die Macht der Gedanken ist viel stärker, als es den meisten bewusst ist. Das eigentliche Virus, das gefährlich ist, ist die Angst in den Köpfen der Menschen.


0 Ansichten0 Kommentare